Dienstag, 16. August 2011

Nadelkissen in Blümchenform ...

... zu nähen ist ganz einfach, wenn man weiß wie es geht.
Wenn nicht, sucht man wie ich vor einiger Zeit im Internet 
nach einem Schnittmuster oder einer Anleitung.
Leider habe ich nicht wirklich was Passendes gefunden oder
nicht lange genug gesucht, wie auch immer.
Hier habe ich euch das Schnittmuster aufgezeichnet.
Den Schnitt könnt ihr euch als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken klick hier
 Schnittteile ausschneiden, auf dem Stoff aufzeichnen,
Nahtzugabe nicht vergessen!!!


 
 Stoffteile ausschneiden
 Die 8 Dreiecke (erinnern mich irgendwie an Käseecken, hihi) zusammennähen.
 
Vorder- und Rückteil rechts auf rechts legen, mit Stecknadeln feststecken und zusammennähen.
 Kleine Öffnung lassen zum Umdrehen !!!
 Vor dem Umstülpen den Nahtrand mit der Schere ringsum leicht einschneiden.
Vorsicht, nicht bis in die Naht reinschneiden !
 Das Nadelkissen umstülpen, ausstopfen.
Dafür eignen sich hervorragend Reste vom Volumenvlies,
Polsterwatte, Bastelwatte u.s.w.
 Die kleine Öffnung im Nadelkissen mit der Hand vernähen.
Zwei schöne Knöpfe aussuchen.
 Mit einer Nadel und einem festen Faden, Stickgarn, Wolle oder ähnlichem die Blütenform
bilden. Dabei immer von der Mitte des Nadelkissens aus einstechen
und den Faden um das Nadelkissen herumschlingen und
wieder durch die Mitte zur Ausgangsposition ziehen.
Richtig fest anziehen, damit sich eine schöne Blütenform bildet.

 Zu guter Letzt die Knöpfe auf beiden Seiten in der Mitte festnähen.
Fertig ist das Nadelkissen in Blütenform.



So lassen sich wunderbar kleine Stoffreste verwerten.
Und man hat immer ein kleines Mitbringsel parat.

Viel Spaß beim Nähen wünscht Euch
Jana

Kommentare:

  1. Die Nadelkissen sind wunderschön.
    LG Liane, Walli und Bruno

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jana,
    dein Nadelkissen sieht toll aus, vielen Dank für die Anleitung.
    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Nadelkissen, richtig farbenfroh, ganz toll!
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  4. Sehr hübsche Nadelkissen! Sie sehen nach Sommerwiese aus :O)) Danke auch für die Anleitung!

    Ich wünsch Dir einen wunderschönen sonnigen Sommertag!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Sehen toll aus. So schön bunt. Solche in der Art habe ich auch schon gemacht.

    Gruß Gabriele

    AntwortenLöschen
  6. Deine Nadelkissen sehen wunderschön aus .....eine schöne Sache um Reste zu verarbeiten.Danke für die Anleitung

    Liebe Grüße
    Eveline

    AntwortenLöschen
  7. Ganz tolle Idee und super erklärt, das wird mein Projekt fuer heute Abend! :-) DANKE!!!

    AntwortenLöschen
  8. Für mich als Nähanfänger war das ein super Projekt zum Üben!
    War zwar etwas kniffelig teilweise, aber ich habs geschafft!

    Danke für die schöne Anleitung!

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  9. Danke fürs Schnittmuster und fürs erklären. Ich hab nur eine Anleitung auf Englisch gefunden. Da hapets dann mit den Fachbegriffen!
    Lieben Gruss, Gusta

    AntwortenLöschen
  10. Danke für die schöne Idee. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die erfreuen. Schöne Geschenkidee. Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
  11. Kann leider dein schnittmuster nicht drucken. warum geht das nicht. kann mir da jemand helfen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia, bitte noch mal versuchen zu drucken. PDF-Datei lässt sich auch herunterladen, abspeichern und dann ausdrucken.
      LG Jana

      Löschen
  12. Danke für das Muster,werde es gleich ausprobieren.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  13. Danke für das Muster,werde es gleich ausprobieren.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure freundlichen Kommentare.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...